5,- € Gutschein sichern!*

SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest, CE-zertifiziert (5er Pack)

Art.-Nr.
39595
Aktion
Normalpreis € 24,99 Sonderangebot € 9,99 € 2,00 / 1 ct
Auf Lager

Für mehr Sicherheit im Alltag! Dieser Selbsttest lässt sich ohne Vorerfahrung mithilfe eines anterior-nasalen Abstriches durchführen. Geeignet für Mitarbeiter:innen in der Praxis und für Privatpersonen zu Hause. Inhalt: 5 Tests.

SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest im 5er Pack zur Selbstanwendung 

Der Selbsttest dient der schnellen und qualitativen Bestimmung von SARS-CoV-2-Virusproteinen. Er detektiert Virusproteine, wodurch eine akute Infektion nachgewiesen werden kann. Die einfache Anwendung wird Schritt für Schritt mit Abbildungen in der Gebrauchsanweisung erklärt. Die Abstrichprobe entnehmen Sie anterior-nasal (vorne in der Nase, bis zu 2,5 cm tief vom Rand des Nasenlochs) statt tief im Nasen-Rachen-Raum. So fühlt sich die Probenentnahme sehr viel angenehmer an. Bereits nach 15 bis 20 Minuten können Sie Ihr Ergebnis von der Testkassette ablesen. Geeignet für die Praxis und zu Hause.

Allgemeines zu COVID-19: COVID-19 ist eine ansteckende und akute Atemwegserkrankung. Die neuartigen Coronaviren gehören zur Gattung der Betacoronaviren. Menschen sind generell empfänglich. Zurzeit bilden die mit dem neuen Coronavirus infizierten Patient:innen die größte Infektionsquelle, wobei auch asymptomatisch infizierte Personen eine Infektionsquelle darstellen können. Auf Basis aktueller epidemiologischer Untersuchungen beträgt die Inkubationszeit 1 bis 14 Tage, meistens jedoch 5 bis 6 Tage. Als wichtigste Symptome gelten u.a. Fieber, Ermüdung, Verlust von Geruchs- und/oder Geschmackssinn und trockener Husten. In einigen Fällen wurden auch Symptome wie verstopfte Nase, laufende Nase, Halsschmerzen, Muskelschmerzen und Durchfall nachgewiesen.

 

Pluspunkte für die Praxis:

  • Einfache Eigenanwendung
  • Angenehme Probenentnahme vorne in der Nase
  • Schnelles Testergebnis nach 15 bis 20 Minuten
 

Produktdetails:

  • Point-of-Care-Schnelltest (PoC-Antigen-Test)
  • Für den schnellen qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2 Virus-Antigen mittels anterior-nasalen Abstrichproben
  • In-vitro-Diagnostikum
  • Basiert auf dem Nachweis von Antigenen
  • CE-zertifiziert
  • Mutationen oder mRNA-Impfstoff haben keinen Einfluss auf die Zuverlässigkeit des Tests
  • Geschützt vor Temperaturen über 30 °C, Feuchtigkeit und UV-Strahlung lagern
  • Entsorgung im Hausmüll unter Beachtung der geltenden örtlichen Vorschriften

Maße:

Packung (L x B x H): ca. 20 x 6,5 x 1,7 cm

Gewicht Packung: ca. 35 g

 

Inhalt:

5 Tests

 

Lieferumfang:

5 Testkassetten
5 sterile Abstrichtupfer (feine Kunststoffbürsten)
5 Phiolen mit Extraktionslösung
5 Röhrchen mit Tropfkappe
1 detaillierte Anleitung mit Abbildungen

Mehr Informationen
Hinweise

Die Gebrauchsinformation ist zu beachten.

Die Verwendung erfolgt ausschließlich gemäß Verwendungszweck. Bei Zweckentfremdung haftet der:die Hersteller:in nicht für evtl. aufgetretene Schäden.

Sollte ein positives Testergebnis auftreten, ist dies durch einen PCR-Test zu bestätigen.

Anwendung und Gebrauch:

Anwendungsgebiete:

Der SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest ist für die schnelle qualitative Bestimmung von SARS-CoV-2-Virusproteinen in anterioren Nasenabstrichen von Personen mit Verdacht auf COVID-19 innerhalb der ersten sieben Tage nach Auftreten der Symptome konzipiert.

Der SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest soll nicht als einzige Grundlage für die Diagnose oder den Ausschluss einer SARS-CoV-2-Infektion verwendet werden.

Anwendungshinweise:

Lesen Sie die beiliegende Gebrauchsanleitung sorgfältig.

Verwenden Sie das Produkt nicht nach Ablauf des Verfallsdatums.

Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn der Beutel beschädigt oder das Siegel gebrochen ist.

Lagern Sie den Test zwischen 4 und 30°C im versiegelten Originalbeutel. Nicht einfrieren.

Das Produkt sollte bei Raumtemperatur (15°C bis 30°C) verwendet werden. Wenn das Produkt in einem kühleren Bereich (weniger als 15°C) gelagert wurde, lassen Sie es vor der Verwendung 30 Minuten bei normaler Raumtemperatur stehen.

Behandeln Sie alle Proben als potentiell infektiös.

Unzureichende oder ungenaue Probenentnahme, -lagerung und -transport können zu ungenauen Testergebnissen führen.

Verwenden Sie die im Testkit enthaltenen Tupfer, um eine optimale Durchführung des Tests zu gewährleisten.

Die korrekte Probenentnahme ist der wichtigste Schritt bei der Durchführung des Tests. Achten Sie darauf, dass Sie mit dem Tupfer genügend Probenmaterial (Nasensekret) sammeln, insbesondere bei der anterioren nasalen Probenahme.

Schnäuzen Sie die Nase vor der Probenentnahme mehrmals.

Die Proben sollten so schnell wie möglich nach der Entnahme untersucht werden.

Geben Sie die Tropfen der Testprobe nur in die Probenvertiefung (S).

Zu viele oder zu wenige Tropfen der Extraktionslösung können zu einem ungültigen oder falschen Testergebnis führen.

Kinder unter 14 Jahren sollten von einem Erwachsenen unterstützt werden.

Weitere Hinweise:

Der Test ist ausschließlich zum qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2 Virusantigen in anterior nasalen (Nase vorne), Abstrichproben zu verwenden. Die genaue Konzentration von SARS-CoV-2 Virusantigen kann im Rahmen dieses Tests nicht bestimmt werden.

Die sachgemäße Probenentnahme ist von entscheidender Bedeutung. Die Nichtbeachtung der Vorgehensweise kann zu ungenauen Testergebnissen führen. Die unsachgemäße Entnahme, Lagerung oder auch das Einfrieren und Auftauen der Probe kann zu ungenauen Testergebnissen führen.

Wenn die Viruslast der Probe unter der Nachweisgrenze des Tests liegt, kann der Test zu einem negativen Ergebnis kommen.

Wie bei allen diagnostischen Tests sollte eine endgültige klinische Diagnose nicht auf dem Ergebnis eines einzelnen Tests beruhen, sondern von der Ärztin bzw. dem Arzt nach Auswertung aller klinischer Ergebnisse und Laborbefunde gestellt werden.

Ein negatives Ergebnis schließt abgesehen von SARS-CoV-2 eine virale Infektion nicht aus und sollte bei Verdacht von COVID-19 durch molekulardiagnostische Methoden bestätigt werden.

Ein positives Ergebnis schließt eine Koinfektion mit anderen Pathogenen nicht aus.

Der SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest kann sowohl lebensfähiges als auch nicht lebensfähiges SARS-CoV-2-Material nachweisen. Die Leistung des SARS-CoV-2-Schnelltests hängt von der Viruslast ab und korreliert möglicherweise nicht mit anderen Diagnosemethoden, die an derselben Probe durchgeführt wurden.

Anwender:innen sollten die Proben so schnell wie möglich nach der Probenentnahme und jedenfalls innerhalb von zwei Stunden nach der Probenentnahme testen.

Die Sensitivität bei nasalen oder oroparyngealen Abstrichen kann niedriger sein als bei Nasopharyngeal-Abstrichen. Es ist empfohlen die Methode des Nasopharyngeal-Abstriches durch medizinisches Fachpersonal anzuwenden.

Monoklonale Antikörper, die geringfügige Aminosäureveränderungen in der Zielepitopregion erfahren haben, können SARS-CoV-2-Viren möglicherweise nicht oder mit geringerer Empfindlichkeit nachweisen.

Die Menge des Antigens in einer Probe kann mit zunehmender Krankheitsdauer abnehmen. Proben, die nach dem 5. bis 7. Krankheitstag entnommen wurden, werden – verglichen mit einem RT-PCR-Assay - mit größerer Wahrscheinlichkeit negativ getestet.

Das Kit wurde mit den beigelegten Abstrichtupfern validiert. Die Verwendung alternativer Abstrichtupfer kann zu falsch negativen Ergebnissen führen.

Die Gültigkeit des SARS-CoV-2-Antigen Schnelltests wurde nicht für die Identifizierung/Bestätigung von Gewebekulturisolaten nachgewiesen und sollte in dieser Eigenschaft nicht verwendet werden.